×
Moritz Geocacher klettert
Moritz Geocacher Baumstumpf
25 Sep 2016

Warum ich leidenschaftlicher Geocacher bin..

Warum ich leidenschaftlicher Geocacher bin und auch bleibe..

Hobbies gibt es wie Sand am Meer: Bogenschießen, Schachspielen, Bowlen oder Stricken. An sich ist für jeden etwas dabei, aber was mich und sicherlich auch viele auch den Spaß am Geocachen bringt, erkläre ich euch heute in folgendem Artikel. Schreibt doch in die Kommentare, solltet ihr euch angesprochen fühlen oder für euch wichtige Argumente fehlen.

 

  • Natur, Natur

 

Geocaching ist größtenteils ein Hobby der Bewegung. Man könnte es fast als Sport bezeichnen. Abgesehen vom Rätseln vor dem heimischen Computer, findet das jagen nach Cachebehältern im Freien statt und das ist auch gut so. Die modernen Jobs zwängen uns viel zu sehr in einen sehr eingeschränkten Bewegungsablauf. Geocaching gibt das Ziel vor und wir bestreiten den Weg dorthin. Oftmals finden wir viele Caches direkt in der Natur. Mitten im Wald, entlang eines Wanderweges oder auch mal fernab jedes Weges mitten in der Pampa. Die Luft in der Natur ist selbst für jeden Städter eine wahre wohltat und es tut mal gut nicht von Autos oder Einkaufszombies umzingelt zu sein. Man kann in der Natur abschalteten und in sich kehren. Für mich das schlagfertigste Argument in der ganzen Diskussion.

 

  • Teamgefühl und Abenteuer

Ja, Geocaching alleine kann Spaß machen. Geocaching in einem Team tut es ganz sicherlich. Es gibt viel zu erzählen und auch der eigene Nachwuchs findet ein Sonntagsspaziergang plötzlich nicht mehr „total langweilig!“ sondern der Sohnemann läuft an erster Stelle um die Geocache Box natürlich als erster zu finden. Schnell packt einem im Team der Ehrgeiz zuerst fündig zu werden, mehr Caches zu absolvieren oder gemeinsam besondere schwierige Geocaches anzugehen. Wenn am Ende einer erfolgreichen Tour noch ein Weizenbier im Biergarten auf dem Programm steht – umso besser. Aktive soziale Kommunikation ist in unserer heutigen Zeit von Facebook und Whatsapp ein nicht zu vernachlässigender Punkt. Durch das Geocachen wurden schon des Öfteren enge Freundschaften oder Partnerschaften geschlossen. Das gemeinsame Hobby verbindet doch sehr stark. Geoliebe!

 

  • Für jeden was dabei

 

Egal ob kreative Geocaching Dosen, waghalsige Klettercaches oder Mysteries für Rätselkönige. Geocaching ist verdammt vielfältig. Es gibt endlose Möglichkeiten eine Ausprägung zu gestalten. Neben den bekannten Cachetypen, gibt es auch die Möglichkeit ein aktiver Statistikcacher zu werden. Von nun an würde es dich interessieren wie viele Caches du durchschnittlich an einem Tag machst, ob du schon alle Schwierigkeitskombinationen erledigt hast oder wie viele Länder du  schon bereist hast. Für die besonderen Freaks unter uns geht es auf die FTF Jagd. Ziel ist es, ein neuveröffentlichen Cache als Erster zu finden. Egal ob unter der Dusche, beim Essen oder sogar schon im Bett liegend. Erhält der FTF Jäger eine E-Mail über den Publish eines Geocaches sitzt er im Cachemobil und hat nur ein Ziel. Zweiter zu werden ist keine Option. So verschieden die Charaktere, so differenziert die Möglichkeiten das Hobby zu betreiben. Und sollte dann doch alles langweilig werden, mehrere Geocaches warten in Polargebieten oder Vulkanen auf Entdeckung.

  • Cometogether: Geocachingevents

 

Geocaching wäre ein gutes Stück weniger spannend, würden nicht permanent Geocachingevents stattfinden. Manchmal finden sich 5 Geocacher zusammen, aber auch gerne mal mehr als 5000 bei einem Gigaevent. Von einer Glühweinverköstigung am Feuer, bis zu einer Großveranstaltung mit Programm, Essen und Bühnenmusik. Auf den lokalen Events lernt man sein Umfeld kennen, fachsimpelt über Geocaching Equipment oder diskutiert über die neue Geocaching Dosen am Stadtrand. Namen aus den Onlinelogs bekommen Gesichter. Sollte man bei einem Cache nicht mehr weiterkommen, weiß man wen man in Zukunft zu Fragen hat. Aber auch für absolute Neulinge eignet sich ein Event, einfach Fragen wie z.B. Wie verstecke ich einen Geocache ? finden ganz sicherlich Beantwortung.

 

  • Spannende Orte Entdecken

 

Egal ob in der Heimat oder im Urlaub. Mit Geocaching findet man sicherlich die coolsten und schönsten Plätze. Sei es eine besonders schöne Aussicht, ein verlassener Bunker oder eine besondere Naturgegebenheit – ein Geocache wird nicht weit entfernt liegen. So macht eine Entdeckungsreise Spaß. Mit einem Ziel in der Hand immer Nähe Richtung Geocaching Box. Mir ist keine bessere Möglichkeit bekannt sein Umfeld besser auf eigene Faust zu entdecken.

 

  • Kreative Köpfe und Ihre Geocaching Ideen

Klar einen einfachen Petling zu finden gehört zum Alltag eines jeden Cachers. Aber so richtig Spaß machen die Sahnehäubchen, die Crème de la Crème der Geocache Versteck Ideen. Höchstkreativ werden Caches mit viel Liebe und auch Kosten hergestellt. Auch wir verfolgen immer das Ziel neue und kreative Cacheverstecke zu erschaffen und unseren Kunden anzubieten. Wir lieben es ein Kopfschütteln hervorzurufen, den Cache da zu platzieren wo er als letztes erwartet wird. Auch in Zukunft werden wir fiese Geocaching Behälter produzieren, das ist sicher.

 

Es gibt sicherlich noch eine Menge andere Gründe, warum Geocaching einfach ein tolles und spaßiges Hobby ist. Für mich waren das die Top 6 der Hitliste. Obwohl bereits erwähhnt, nochmal die Bitte: erweitert eure Ansichten und Argumente warum Geocaching euer liebstes Hobby ist. Ich bin sehr gespannt! Genießt das tolle Wetter und schnallt euch den Rucksack um. Euer Geocaching Abenteuer wartet auf euch.

 

Bis Bald im Wald,

Euer Lukas

Vorheriger Beitrag   »
«   Nächster Beitrag